1924 legte Walter Ammann, ein Schlossermeister aus Roggwil den Grundstein des Familienunternehmens. Neben der Bauschlosserei wurden Gartengeräte und Kombikochherde gefertigt. Der heutige Inhaber, dipl. Ing. ETH Hans Ulrich Ammann hat das Unternehmen 1972 in dritter Generation übernommen. Der Familienbetrieb wurde in die Aktiengesellschaft ARO AG umgewandelt. Der neue Firmenname ist aus dem Familiennamen und dem Wohnort entstanden.

Aus dem ehemaligen Schlossereibetrieb entstand unter der neuen Leitung ein Maschinenbau- und Ingenieurdienstleistungsunternehmen mit dem Schwerpunkt, eigene Industriefiltersysteme herzustellen.

Der Erfolg liess nicht lange auf sich warten. Infolge dessen wurden zusätzliche Produktionsflächen benötigt. 1978 konnte die ARO AG in Langenthal an der Weststrasse 69 ein neues Gebäude inkl. grosszügiger Landreserven erwerben.

1989 wurde das bestehende Gebäude durch einen Erweiterungsbau um 1800 m² Produktionsfläche erweitert. In dieser Zeit wurden erste Filtersysteme, welche höchsten Reinheitsansprüchen genügen und keine Filterhilfsstoffe benötigen, entwickelt und an den Markt gebracht. Die Produkte werden mittlerweile weltweit bei führenden Werkzeugmaschinenherstellern und Anwendern eingesetzt.

1998 wurde die Firmenbezeichnung in ARO TECHNOLOGIES AG geändert. Das Produkteportfolio wurde laufend erweitert. Die jüngsten Innovationen sind ein absolut prozesssicherer und wartungsfreier Füllstandsensor sowie zuletzt eine äusserst kompakte Hochleistungsfilteranlage mit einem integrierten Späneaustrag.

 

© copyright Aro Technologies AG 2018